Prüfungsinformationen

Informationen zur Werkrealschulabschlussprüfung am Ende von Klasse 10

  1. Grundsätzliches

    Durch die Werkrealschulabschlussprüfung soll ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand erreicht werden.
    (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport B-W)
  1. Sprachprüfung im Fach Englisch (Ende Januar, Anfang Februar 2018)
    Dezentraler Prüfungsteil „Sprache und Sprachmittlung“Folgende Prüfungsteile sind vorgegeben:- Hör-, Hör-/Sehverstehen
    – monologisches Sprechen
    – dialogisches Sprechen
    – SprachmittlungDer Hörtext wird nicht zentral vorgegeben, sondern ist von den Fachlehrkräften der Schule zur Verfügung zu stellen. Es sollten Aufnahmen, die von einem „native speaker“ gesprochen wurden, bevorzugt werden.
  1. Schriftliche Prüfung im Fach Deutsch (18. April 2018)In der schriftlichen Prüfung im Fach Deutsch wird von einem Text zu einem Leitthema ausgegangen auf der Basis eines literarischen Textes oder/und eines linearen und nichtlinearen Sachtextes.Bearbeitungszeit: 240 Minuten inkl. Einlegezeit
    Hilfsmittel: Rechtschreibduden
  1. Schriftliche Prüfung im Fach Englisch (04. Mai 2018)
    Besteht aus den beiden Bereichen „Leseverstehen“ und „Schreiben“Bearbeitungszeit: 120 Minuten
    Hilfsmittel: Wörterbuch
  1. Schriftliche Prüfung im Fach Mathematik (25. April 2018)
    Setzt sich aus den beiden Prüfungsteilen „Grundkenntnisse“ und „Wahlaufgaben“ zusammen.Bearbeitungszeit:
    Grundkenntnisse – 60 Minuten (10 Aufgaben)
    Wahlaufgaben – 180 Minuten (4 Aufgaben mit a-, b-, c- Teil)Hilfsmittel:          Zeichengeräte, Taschenrechner und Formelsammlung (Für beide Prüfungsteile)Die im Bereich „Wahlaufgaben“ mit   TK  gekennzeichneten Aufgabenteile können
    – entweder unter Verwendung eines Taschenrechners auf einem Blatt
    – oder am PC mit einem Tabellenkalkulationsprogramm bearbeitet werden.

    Die Schulleitung bestimmt in Absprache mit den Fachlehrkräften die Bearbeitungsoption und informiert die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 mit Bildungsziel Werkrealschulabschluss frühzeitig hierüber.
    Ein Wahlrecht der Prüfungsteilnehmer ist damit nicht verbunden.

  1. Mündliche Prüfung (18. Juni bis 29. Juni 2018)Nach Wahl des Schülers im Fächerverbund Materie-Natur-Technik oder im besuchten Wahlpflichtfach.Es kann ein Schwerpunktthema benannt werden, das in die mündliche Prüfung des jeweiligen Faches einbezogen wird.Mündliche Prüfung orientiert sich überwiegend am Stoffgebiet der Klasse 10 mit Bildungsziel Werkrealschulabschluss und kann in Teilen neben dem Prüfungsgespräch auch eine Präsentation umfassen.

    Prüfungszeit: 15 Minuten

  2. Optionale mündliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch
    (18. Juni bis 29. Juni 2018)
    Nach Bekanntgabe der Noten in den schriftlich geprüften Fächern können die Schüler zusätzlich in diesen Fächern eine mündliche Prüfung wählen.
  1. Ermittlung der Prüfungsergebnisse Errechnet sich aus dem Durchschnitt der Jahres– und Prüfungsleistung. Das gleiche gilt für den mündlich geprüften Fächerverbund Materie-Natur-Technik bzw. das mündlich geprüfte Wahlpflichtfach.Die Leistungen im schriftlich geprüften Fach und einer optionalen mündlichen Prüfung werden gleich gewichtet und bilden in diesem Fall dann die Prüfungsleistung.Bei der Berechnung der Prüfungsleistung im Fach Englisch zählen die Noten der Sprachprüfung und der schriftlichen Prüfung je zur Hälfte. Wird zusätzlich eine mündliche Prüfung im Fach Englisch abgelegt, zählen bei der Berechnung der Prüfungsleistung schriftliche und mündliche Prüfung je ein Viertel, die Sprachprüfung zur Hälfte.In den Fächern und Fächerverbünden, in denen nicht geprüft wurde, gelten die Jahresleistungen als Gesamtleistungen.